„Tiger“ trifft den „besten Mann“ | „1953 – Der Dresdner Fußball-Talk“ | 18. Sendung am Dienstag, den 16. Mai 2017

Zwei „Strippenzieher“ kommen zum „1953-Talk“ | 16. Mai live aus dem SchillerGarten

„19:53 – Der Dresdner Fußballtalk“ freut sich zum Saisonfinale wieder auf tolle Podiumsgäste! Mit „Tiger“ Stefan Effenberg und Torsten Mattuschka, bei Union Berlin über Jahre als „der beste Mann“ besungen, sind zwei ehemalige „Strippenzieher“ erster Güte zu Gast im SchillerGarten.

Komplettiert wird das Podium von Dynamos Cheftrainer Uwe Neuhaus, in der Wuhlheide sieben Jahre Übungsleiter von Mattuschka, sowie zwei Journalisten, die den deutschen Fußball aus dem Effeff kennen: Marco Hagemann und Karsten Petrzika sind zu Gast.

Ein dynamisches Saisonfazit und weitere spannende Themen versprechen Talkgenuss vom Feinsten. Moderator ist Jens Umbreit.

 

 


(c) Ruben Gläser

Uwe Neuhaus (57)

Seit 2015 trägt er die Verantwortung als Cheftrainer bei der SGD und hat Dynamo aus der 3. Liga zwei Spieltage vor Saisonende 2016/17 auf Platz fünf der 2. Bundesliga geführt. Seinen Vertrag bei der SGD hat Neuhaus im September 2016 vorzeitig bis 2019 verlängert.

 


(c) Imago Jan Huebner

Stefan Effenberg (48)

Der „Tiger“ begann seine Profi-Karriere 1987 bei Borussia Mönchengladbach, wo er 1995 mit dem DFB-Pokal seinen ersten Titel gewann. Drei Jahre später heuerte er zum zweiten Mal beim FC Bayern an und erlebte die erfolgreichste Zeit seiner Karriere: Drei Meistertitel, ein Pokalsieg und 2001 der Gewinn der Champions League. Zwischen 1991 und 1998 absolvierte der gebürtige Hamburger 35 Länderspiele. Von Oktober 2015 bis März 2016 war Effenberg Cheftrainer von Zweitligist SC Paderborn.

 


(c) Imago Matthias Koch

Torsten Mattuschka (36)

Der gebürtige Cottbusser bestritt seine ersten Jahre im Herrenfußball beim SV Dissenchen 04, wo er Tore am Fließband erzielte und zurück zu seinem Ausbildungsverein FC Energie wechselte. Dort gab er unter Eduard Geyer 2003 sein Bundesliga-Debüt. 2005 wechselte er aus der Lausitz zu Union Berlin, wo er von der Oberliga bis in die 2. Bundesliga aufstieg und Publikumsliebling wurde. 2014 ging es zurück nach Cottbus, aktuell lässt „Tusche“ seine Laufbahn bei Oberligist VSG Altglienicke ausklingen.

 


(c) Imago FutureImage

Marco Hagemann (40)

Der gebürtige Gütersloher begann seine Karriere 2000 als Sportredakteur und Reporter 2000 beim DSF und gehört längst zu den beliebtesten deutschen Sportkommentatoren. Hagemann war bisher unter anderem für Sky, RTL und Eurosport tätig, wo er seit 2016 mit „Kicker.tv – Der Talk“ eine eigene Talksendung hat – ausgezeichnet mit dem Deutschen Sportjournalistenpreis als „Newcomer“.

 


(c) Sky

Karsten Petrzika (48)

Geboren in Henningsdorf, gehört er seit 2006 zum Kommentatoren-Team von Sky, wo ihn Fußball- und Handballfans schätzen gelernt haben. Seine journalistische Laufbahn begann er mit einem Volontariat bei der Märkischen Allgemeinen, darauf folgte ein Journalistik-Studium in Leipzig. Von 1992 bis 1997 arbeitete er als Freier Mitarbeiter beim Ostdeutschen Rundfunk Brandenburg, wechselte danach als Redakteur und Kommentator zum DSF.