Dynamo im Frühjahr: Sportlich auf Kurs, personell vor einer Erneuerung

„1953 – Der Dresdner Fußball-Talk“ | 10. Sendung am Montag, dem 22. Februar

Dynamo ist in der 3. Liga weiter auf Kurs: Trotz der kleinen Rückschläge in Erfurt oder Halle führt die SGD die Tabelle souverän an, konnte den Vorsprung am Wochenende sogar wieder ausbauen. Abseits des grünen Rasens gibt es hingegen Bewegung. Robert Schäfer, kaufmännischer Geschäftsführer, wird die SGD im Frühjahr verlassen. Wer kommt für den 39-Jährigen, um die wirtschaftlichen Geschicke des Vereins künftig zu verantworten? Unter anderem darüber soll gesprochen werden – in der 10. Sendung von „1953 – Der Dresdner Fußball-Talk“.

 

Moderator Jens Umbreit hat am 22. Februar erneut vier spannende Gäste in den SchillerGarten eingeladen. Dynamo-Legende und Aufsichtsrat „Dixie Dörner“ wird sich natürlich den Fragen über die aktuelle Suche des Vereins nach einem Nachfolger für Geschäftsführer Robert Schäfer stellen. Vize-Kapitän Marco Hartmann wird Auskunft geben über das Innenleben der Mannschaft und seinen aktuellen Lauf vor dem gegnerischen Tor. Komplettiert wird die Talkrunde durch die Journalisten Sven Geisler (Sächsische Zeitung) und Christian Kynast (Bild).

Marco Hartmann (27)

Neben Marvin Stefaniak ist er der dienstälteste Dynamo-Profi. Seine Meinung findet in der Kabine Gehör, er ist Vize-Kapitän und Führungsspieler. Trotz einiger Verletzungen hat er mittlerweile mehr als 50 Pflichtspiele für die SGD bestritten. Begonnen hat alles im Eichsfeld, beim SC Leinefelde 1912. Mit 18 Jahren wechselte „Harti“ zum Halleschen FC, spielte dort sieben Jahre und stieg von der Oberliga zweimal auf bis in die 3. Liga. Im Sommer 2013 wechselte der 27-Jährige nach Dresden, wo er einen Vertrag bis 2017 besitzt. Für die Karriere nach dem Fußball hat der Mittelfeldspieler vorgesorgt und ein Lehramtsstudium für Sport und Mathematik erfolgreich abgeschlossen.

Hans-Jürgen Dörner (65)

558 Pflichtspiele bestritt der ehemalige Weltklasse-Libero für die SGD, 65 davon im Europapokal. Fünf DDR-Meisterschaften und ebenso viele FDGB-Pokalsiege feierte er im schwarz-gelben Trikot. Mit der DDR-Nationalmannschaft holte „Dixie“ 1976 Olympia-Gold in Montreal. Das Fußballspielen lernte Dynamos Ehrenspielführer in seiner Heimatstadt Görlitz. 1967, als 16-Jähriger, kam er zu Dynamo. Nach seiner aktiven Laufbahn folgten mehrere Trainerstationen, unter anderem bei Bundesligist Werder Bremen und in Ägyptens erster Liga. Im November 2013 wurde „Dixie“ Dörner mit großer Mehrheit in den Aufsichtsrat der Sportgemeinschaft gewählt.

Sven Geisler (49)

Der Sportjournalist der Sächsischen Zeitung berichtet seit 1997 über die Höhen und Tiefen der Schwarz-Gelben. Er gilt als kritischer Beobachter der Dresdner Fußballszene, hat unter anderem das Fußballbuch „Dynamo Dresden: Legenden - Schicksale – Geschichten“ als Autor mitherausgegeben. Seit 1999 begleitete er als Journalist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei inzwischen mehr als 100 Länderspielen und zu fast allen großen Turnieren. Auch bei der Fußball-Europameisterschaft im Sommer wird der Freund der französischen Lebensart zwischen Lille und Paris mit der DFB-Elf unterwegs sein.

Christian Kynast (32)

Der gebürtige Leipziger begann nach dem Abitur ein Studium für Journalistik und Amerikanistik. Während dieser Zeit absolvierte Kynast an der Axel-Springer-Akademie in Berlin und Hamburg ein Volontariat im Sportbereich. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums zog es ihn nach Essen, wo er als Redakteur zunächst für Schalke 04 und später Borussia Dortmund tätig war. Seit Herbst 2013 ist Christian Kynast zurück in seiner Heimatstadt und steht als Ressortleiter Sport bei der BILD Ost in Leipzig in der Verantwortung.